Fronleichnam

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern meines Blogs ein schönes Fronleichnamsfest und vielleicht auch ein verlängertes Wochenende. Möge der Herr Ihnen Begeisterung für das Allerheiligste Sakrament schenken.

.Eines der berührenden Momente im Leben eines Christen ist die Menschwerdung Gottes. Ich erinnere mich gerne daran, wie ich als kleines Kind mir die Krippe angeschaut habe. Ich habe es immer als Ort der Geborgenheit, der Stille der Wärme und der Liebe empfunden. Doch mit dem irdischen Leben Jesu ist die Menschwerdung Gottes noch nicht am Ziel. Wir erfahren die Menschwerdung Gottes in den Sakramenten. Durch die Wandlung ist Jesus für uns das Brot des Lebens geworden. Jesus schenkt uns auch in den eucharistischen Gestalten seine Gegenwart. Bei der Anbetung hält er keine Predigten. Er ist einfach nur da. Er ist da, wie im Stall zu Bethlehem. Und wir sollten Aufbrechen, wie die Hirten und die Weisen aus dem Morgenland. Wie sollten ihn, Jesus im Allerheiligsten, aufsuchen und anbeten. Christus ist auf einmal, im Stall zu Bethlehem, in der heiligen Messe, plötzlich da. Wir können nun unser Leben nach diesem kleinen Kind ausrichten und wir können es auch noch heute, denn Christus ist mit seiner Menschwerdung, mit seinem Tod und mit seiner Auferstehung im Sakrament des Altares anwesend. So, als würde es im Stall zu Bethlehem schlafen – ganz ruhig. Aber wir spüren Gottes Größe und Liebe und wollen uns ganz in diese vertiefen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s